Institute for
HSR
claim

UMTEC
Institut für Umwelt- und
Verfahrenstechnik
Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil
Tel. +41 (0)55 222 48 60
umtec(at)hsr.ch

Rohstoffe und Verfahrenstechnik

Aktuelle Projekte

KuRVe (Kunststoff-Recycling und Verwertung)

Kurzbeschreibung

 

Da die Schweiz schon frühzeitig das im Abfallleitbild verankerte "Verbrennungsgebot" umgesetzt hat, wurde das Kunststoffrecycling hier nicht - wie in anderen Ländern - stark forciert. Ausgenommen davon waren über eine lange Zeit allein PET-Getränkeflaschen, welche mittlerweile in erheblichen Mengen (Verwertungsquote > 80%) und relativ sortenrein gesammelt und weitgehend zu hochwertigen Produkten verwertet werden. Demgegenüber stehen KS-Sammlungen im Ausland, bei welchen eine wesentlich grössere Vielzahl von Kunststoffen und damit wesentlich höhere Mengen gesammelt werden. Problematisch dabei sind u.a. die Verschmutzung und die Trennung der verschiedenen Kunststoffe. Dies führt dazu, dass ein Teil dieser gesammelten Kunststoffe nur für "minderwertige" Produkte verwendet werden kann und ein Teil der restlichen Kunststoffe der energetischen Verwertung zugeführt, resp. entsorgt wird. Entsprechend stellt sich die Frage, ob es sinnvoller ist, nur einen kleinen spezifischen Teil zu sammeln, um daraus hochwertige Produkte herzustellen, und die restlichen Kunststoffe energetisch zu verwerten oder mit Energierückgewinnung zu entsorgen, oder allenfalls einen wesentlich grösseren Teil separat zu sammeln, verbunden mit den oben erwähnten Problemen.

Mit dem Ziel, mehr Kunststoffe der stofflichen Verwertung zuzuführen, entstanden in den vergangenen Jahren in der Schweiz verschiedene Initiativen. Mittlerweile haben selbst Fachleute der Branche kaum noch einen Überblick darüber, welche Institution nun eigentlich welche Art und Menge von Kunststoffen sammelt, welche Kosten damit verbunden sind, und was eigentlich mit diesen Kunststoffen geschieht.

Das Projekt wurde in enger Kooperation mit der Umweltberatungsfirma Carbotech AG durchgeführt und hatte die Zielsetzung, die derzeitigen Entsorgungs-, respektive Verwertungswege für separat gesammelte Kunststoffe auszuleuchten, wie z.B. die verschiedenen Sammelsacksysteme, Abgabe in Entsorgungshöfen oder im Detailhandel. Diese wurden anschliessend sowohl ökologisch als auch ökonomisch bewertet, um so den Kantonen und den Gemeinden eine Grundlage zur Entscheidung bereitzustellen, ob sich eine neue Kunststoffsammlung lohnt.

 

Auftraggeber

 

Umweltämter folgender Kantone:
AG, BE, BL, BS, GR, SG, TG, ZH

Verband der Schweizerischen Cementindustrie - cemsuisse

Verband der Betreiber Schweizerischer Abfallverwertungsanlagen – VBSA

Swiss Recycling

Organisation Kommunale Infrastuktur – OKI

Bundesamt für Umwelt – BAFU (Abt. Abfall und Rohstoffe)

 

Projektpartner

Carbotech AG

Laufzeit des Projektes

08.2016-07.2017

Status

Abgeschlossen

Dokumente

pdf MM_KuRVe__13.07.2017_.pdf [63.1 kb]
pdf KuRVe_Bericht_oeffentlich.pdf [1552.9 kb]
pdf KuRVe_rapporto_pubblico_01.pdf [6170.8 kb]
pdf KuRVe_rapport_public_01.pdf [6387.7 kb]

Kontakt

E-Mail



Zurück zur Liste

Abgeschlossene Projekte